Ausstellung endet erfolgreich

Ungewiss ist, wie viele BesucherInnen in meiner Ausstellung gewesen sind. Ungewiss bleibt auch, ob die Wahl des Oberbürgermeisters von Fürstenfeldbruck in den Räumen des Mehrgenerationenhauses LiB, rein zufällig dazu beitrug, die Besucherzahl zu erhöhen. Unwesentlich eigentlich –  denn: Qualität geht vor Quantität. So ist es auch hier.

Einige meiner Arbeiten fanden Gefallen. Ihren Platz werden sie nun – nicht nur zur Freude meiner Familie – bei denjenigen finden, die meine Arbeit schätzen.

Ergeben hat sich auch der Wunsch nach einer Kooperation mit mir. Eine andere Künstlerin kann sich ein gemeinsames Projekt in naher Zukunft vorstellen.

Besucherzahlen hin oder her:  ein äußerst erfreuliches und erfolgreiches Ergebnis!

Ich möchte es daher nicht versäumen, mich noch einmal ganz herzlich bei allen zu bedanken, die zum Gelingen der Ausstellung beigetragen haben:

Vielen Dank an das Team des Mehrgenerationenhauses LiB , vor allem an Frau Koch.

Vielen Dank an die interessierten BesucherInnen.

Vielen Dank an meine Familie, die ich schon wieder mit Fäden belästige, die nun einmal beim Nähen für die nächste Ausstellung entstehen. Wie heiß es so schön: Wo gehobelt wird, fällt Späne…